Newsletter – Klietz am See

Jetzt Anmelden

Ich freue mich, dass Sie auch zukünftig über Neuigkeiten auf unserer Internetseite „Klietz am See“ informiert werden möchten. dazu benötige ich lediglich Ihre E-Mail-Adresse und die Bestätigung, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Bitte vergessen Sie nicht, die E-Mail zur Verifizierung zu lesen und noch einmal Ihr Einverständnis zum Erhalt des Newsletters zu geben.

Der Versand von Newsletter (neues von Klietz am See) erfolgt immer dann, wenn neue Eintragungen vorgenommen wurden oder besondere Ereignisse anstehe.

Sobald Sie unseren Newsletter einmal nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich jederzeit per E-Mail austragen. Ihre Daten werden innerhalb eines Monats gelöscht.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.226.251.205.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Jörg Jurascheck Jörg Jurascheck aus Hattersheim/Wiesbaden schrieb am 20. September 2017 um 23:57:
Hallo Herr Schirmer Diese Internetseite habe ich zufällig gefunden, als ich für eine Reise recherchierte. Mein Vater Jürgen lebte Ende der Vierziger für ein paar Jahre in Klietz. Außer einem Foto und ein paar schwachen Erinnerungen hatte ich aber keine Informationen zu dem Ort. Freundlicherweise haben Sie uns den Kontakt zu Herrn Masch vermittelt.Nach unserem Besuch in Klietz sollte & wollte ich mich dann noch einmal melden. Was ich hiermit gerne tue. Das Treffen mit Herrn Masch war sehr nett und aufschlussreich. Wir sind nun ziemlich sicher: mein Vater wohnte Ende der vierziger Jahre in der Seesiedlung. Mit hoher Wahrscheinlichkeit in einem Haus am Trübenweg. Diese Häuser kommen dem Foto am allernächsten. Wir haben uns am folgenden Tag noch mit ein paar Anwohnern unterhalten, die sehr aufgeschlossen, interessiert und gesprächig waren. Es gab auch eine sehr interessante Überaschung. Herr Masch überreichte uns den Bildband Klietz & Scharlibbe, mit vielen schwarz weiß Bildern. Darin ist auch ein Bild der 4. Klasse von 1949. Zu dem Zeitpunkt war mein Vater tatsächlich in der Schule und als Jahrgang 1939 wahrscheinlich auch in dieser Klasse. Und wenn wir uns nicht sehr täuschen, steht er in der hinteren Reihe. Der zweite von rechts. Wer hätte das geahnt. Also noch mal recht herzlichen Dank an Sie für die Vermittlung und auch an Herrn Masch. Mit besten Grüßen Jörg Jurascheck
Administrator-Antwort von: Lothar Schirmer
Schön, dass Sie diese Reise mit Ihrem Vater unternommen haben und danke dass Sie uns daran teilhaben lassen.

Gästebuch