Newsletter – Klietz am See

Jetzt Anmelden

Ich freue mich, dass Sie auch zukünftig über Neuigkeiten auf unserer Internetseite „Klietz am See“ informiert werden möchten. dazu benötige ich lediglich Ihre E-Mail-Adresse und die Bestätigung, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptieren. Bitte vergessen Sie nicht, die E-Mail zur Verifizierung zu lesen und noch einmal Ihr Einverständnis zum Erhalt des Newsletters zu geben.

Der Versand von Newsletter (neues von Klietz am See) erfolgt immer dann, wenn neue Eintragungen vorgenommen wurden oder besondere Ereignisse anstehe.

Sobald Sie unseren Newsletter einmal nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich jederzeit per E-Mail austragen. Ihre Daten werden innerhalb eines Monats gelöscht.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.226.251.205.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
Olaf Zahn Olaf Zahn aus Bernau-Waldfrieden schrieb am 2. Oktober 2018 um 19:56:
Hallo Lothar, in den 60-iger und 70-iger Jahren habe ich fast alle meine Schulferien bei meinen Großeltern in Klietz verlebt. Ich hatte im Dorf einige Freunde und wurde alljährlich von vielen Klietzern sehr freundlich, meißt mit den Worten:"Na, auch wieder da?" begrüßt. Ich kannte sehr viele Menschen im Dorf und viele kannten auch mich. Da eine Hälfte meiner Großeltern in der Heidestrasse, die andere in der Friedenssiedlung lebte, bin ich immer flächendeckend durch das Dorf gekommen. Mindestens zweimal im Jahr schaffe ich das auch heute noch. Auch wenn ich aktuell nicht mehr viele Menschen im Dorf kenne, zieht es mich immer wieder nach Klietz. Ich verbinde die Pflege der Gräber meiner Großeltern immer mit ausgedehnten Spaziergängen durch meine Kindheit und Jugend. Nun hat sich das Dorf sehr verändert aber es wird immer ein Teil meines Lebens bleiben. Oft begleitet mich auf meinen Klietztouren noch heute mein Vater. Er hat Kindheit und Jugend in Klietz verbracht, hat bei Willi Pfundt gelernt und schließlich auch seine spätere Frau - meine Mutter - hier kennengelernt. In diesem Jahr feierten wir mit ihm seinen 88. Geburtstag. Lieber Lothar, zu diesem Anlass habe ich ihm Deine Foto- und Videodokumentationen "Klietz damals und heute" und auch jene zum Kooperationsfest 1969 geschenkt. Es gab schon Tränen der Rührung, als er nur die DVD in der Hand hielt. Beim Anschauen des Materials hat ihn dann das Glück überwältigt. Er sei nun, nach so vielen Jahren, wieder Klietzer meinte er. Vollumfänglich  ist für mich ganz sicher nicht nachvollziehbar, wieviel Zeit, Geduld, Arbeit und Liebe erforderlich waren, um die Dokumentationen zu erstellen. Ich weiß aber, es war von allem sehr viel. Deshalb möchte ich mich bei Dir und Deinen Helfern sehr herzlich bedanken. Wir hatten durch Dich/Euch sehr viel Freude. Herzliche Grüße Olaf Zahn PS: Ich hoffe, wir sehen uns gelegentlich in Klietz.
Administrator-Antwort von: Lothar Schirmer
Lieber Olaf, ich konnte mich noch gut daran erinnern, dass bei unserem Nachbarn, dem Taubenzüchter Herrn Schmand, ein Junge in den Ferien zu Besuch war aber mir fehlte das Gesicht dazu. Als Du mir das Foto geschickt hast, das Dich auf dem SR-2 Deines Opas zeigt, waren die Erinnerungen wieder komplett. Schön, dass Du Klietz Deine Treue hälst und auch hin und wieder einmal auf unsere Internetseite schaust. Wenn Du wieder einmal nach Klietz fährst, informiere mich bitte. Vielleicht können wir uns treffen. Schöne Grüße an Deinen Vater, Lothar

Gästebuch