Arneburg

Das kleine, verträumte Städtchen Arneburg liegt auf einer Hochfläche am Westufer der Elbe. Die Silhouette mit der um 1200 erbauten St. Georg Stadtkirche ist von Klietz aus zu sehen. Im Ortszentrum laden kleine, geschmackvoll renovierte Häuser zum Betrachten ein. Ein Kleinod ist der Gänselieselbrunnen. Nicht weit entfernt zeigt der „Fischerbrunnen“ zwei Fischer, die ihren Fang nachhause tragen. Eine Besonderheit ist auch die Möchstatue.

Der Burgpark lädt mit seinen alten, Schatten spendenden Bäumen zu einem Spaziergang ein. Von der Terrasse der Burggaststätte bietet sich ein wunderschöner Blick auf den Elbeverlauf, die Fähre und die Auen- und Feldlandschaft, bis hin zu den Kamerschen Bergen. Die kleine Stadt bietet ihren Besuchern jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungshöhepunkte.

Mit dem Auto erreicht man Arneburg über Neuermark-Lübars und die Elbfähre, nach 7,5 km. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, fährt über den Radweg etwa 6 km

Arneburg

Arneburg – Blick von der Elbe